Drucken

 "Sometimes this world can be a hard place
We wonder where we go from here
So many hurting bad
Lost everything they had
It's hard to know what we can do“

singt Ringo Starr in seinem Song "Give More Love“ - diese Zeilen sind purer Blues, tief empfundener Ausdruck von Gefühlen wie Alleingelassensein, Verlust, Illusion in dieser bizarren, verrückten Zeit.

Denn viele, ja die meisten KünstlerInnen in unserer lebendigen Musikszene leiden extrem unter den Folgen dieser Corona Pandemie - seit 5 Monaten keine Konzertauftritte, kein Einkommen, nur frustrierende Absagen und ob, wann und wie es weitergeht, kann derzeit niemand wirklich sagen.
Ein Desaster sondergleichen und das ausgerechnet in einer Zeit, in der die Menschen das Lebenselixier Musik so sehr brauchen können, um wieder auf positive Gedanken zu kommen, zu entspannen, sich leicht und glücklich zu fühlen.

Aber wie ein kluger Mensch mal so treffend gesagt hat,
„Du kannst die Wellen nicht anhalten, Du kannst nur lernen, auf ihnen zu reiten“,
müssen wir irgendwie mit den extremen Herausforderungen in dieser absurden Zeit umgehen.

Und so habe ich mich für eine zeitweise optisch-technische Änderung meiner Homepage entschieden. Denn es macht momentan wenig Sinn, immer neue Infos & Daten einzustellen, die schon ein paar Tage später nicht mehr aktuell sind.
Die Navigation ist wie gehabt - neu ist die direkte Verlinkung auf die jeweilige Künstlerseite beim Anklicken des Fotos. Und wenn es irgendwann endlich weitergeht, dann auch mit einer schönen, neuen BreakingBlues Webseite.

Ich danke Euch allen für Euer Interesse und Vertrauen - ich kann das Licht am Ende des Tunnels schon sehen!

LOVE & PEACE